Fast…3000Stunden pro Jahr gehen
in Distributionszentren
aufgrund ineffizienter
Prozesse verloren.

Entscheidungsträger werden in der Distribution immer öfter mit der Aufgabe konfrontiert, innerhalb der bestehenden Abläufe Kosteneinsparpotenzial zu ermitteln. Dabei setzt sich zunehmend die Erkenntnis durch, die aktuellen Prozesse und Technologien zu analysieren.

90 %der Manager sagen, dass ein Investment in neue Technologien die Mitarbeiter-Produktivität erhöhen würde.

Mehr als 70 % der Unternehmen in Großbritannien, Frankreich, Deutschland und den USA setzen im Distributionszentrum mobile Handheld-Computer ein, mehr als die Hälfte (52 %) verwenden
RFID-Technik.

In den letzten sechs Monaten…






erhielten 8 von 10
Managern die Aufgabe, innerhalb der bestehenden
Betriebsabläufe Kosteneinsparpotenziale zu ermitteln.

In Deutschland beträgt der Anteil sogar 88 % und in Großbritannien 84 %. In den USA und in Frankreich sind die Zahlen mit 76 % bzw. 72 % etwas niedriger.

Im Durchschnitt wurden die Manager dabei aufgefordert, innerhalb ihrer Organisation fast

20 %der aktuellen Kosten
einzusparen.

60 %der Manager sind der Ansicht, dass durch die Optimierung der Betriebsabläufe um wenige Sekunden erhebliche Zeit- und Kosteneinsparungen erzielt werden können

Beispiele für solche Maßnahmen sind kürzere Wege der Mitarbeiter, Investitionen in schnellere Etikettendruckverfahren und Barcode-Scanner sowie die Vermeidung von Akkuwechseln während der Schicht.

16 %der Manager gaben an, dass sie ihre Workflow-Prozesse erst bei Vorliegen einer Kundenbeschwerde überprüfen werden.

Unternehmen, die vor kurzem Überprüfungen durchgeführt haben, nannten als wichtigste Motive hierfür Compliance-Gründe (26 %), interne Verbesserungsprogramme (22 %) sowie Aufforderungen vonseiten der Unternehmensleitung (23 %).

Die Mehrheit der Manager glaubt, dass folgende Arbeitsprozesse diejenigen mit den größten Kosten-einsparungen / Effizienzsteigerungen sind

"Versteckte Potenziale: Robuste mobile Computer in Distributionszentren", Intermec, Oktober 2012. Die Umfrage beinhaltet Unternehmen mit mindestens 500 Mitarbeitern und einem Lager bzw. Distributionszentrum. Die befragten Personen waren Lager-, Distributionszentrums- und Supply Chain-Manager sowie Betriebsleiter. Alle waren für Technologien verantwortlich, die im Lager verwendet werden.

Studie hier erhalten:

Bei Registrierung erhalten Sie umgehend ein
umfangreiches und kostenfreies PDF per E-Mail.

Versteckte Potenziale –
informieren Sie sich top-aktuell

Die Studie "Versteckte Potenziale im Distributionszentrum" beleuchtet aktuelle Einschätzungen der Trends in Distributionszentren von leitenden Entscheidungsträgern aus den Bereichen Supply Chain und Distribution.

Ihr Nutzen
1. Kosteneinsparungspotentiale ermitteln
2. Zeit sparen und Produktivität steigern
3. Effizienzverbesserungen erzielen

Fehler!

Bitte füllen Sie alle Felder korrekt aus.

Danke!

Sie erhalten in kürze das PDF per E-Mail.

Erfahren Sie mehr über uns:
www.ics-ident.de